Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Freiwillige Feuerwehr Hechingen



01.07.2012
geschrieben von: Martin Kreller


Einsatzbericht

Mehrere Einsätze durch Unwetter am Samstag

Quelle: Nonstopnews

Hechingen. Am Samstag Abend kam es im gesamten Land zu schweren Unwettern mit Starkregen und Sturmböen. Auch in Hechingen ging das Unwetter nicht spurlos vorüber.

Als erste Einsatzstelle wurde ein Wasserschaden in einem Büro- und Geschäftshaus gemeldet. Kurz darauf wurde noch ein Baum über Straße zur Oberstadt zufahrt gemeldet. Zu den beiden ersten Einsätzen rückte das Löschgruppenfahrzeug 20/16 (LF 20/16) und der Rüstwagen 2 (RW 2) aus.
Als dritter Einsatz wurde dann wohl der Zeitkritischste an diesem Abend gemeldet. Mit dem Stichwort "Blitzschlag, Dach abgedeckt, Steckdosen herausgerissen" wurde der Löschzug der Abteilung Stadt alarmierte. An der Einsatzstelle konnte zum Glück kein Brand ausfindig gemacht werden. Jedoch hatte der Blitzschlag zwei Quadratmeter Dachziegel vom Dach geschleudert und mehrere Steckdosen, Lichtschalter und Zimmerlampen aus der Halterung gerissen. Das gesamte Gebäude wurde mit der Wärmebildkamera nach möglichen Glutnestern durchsucht sowie das Dach mit einer Plane abgedichtet.
Im weiteren Verlauf des Abends wurden noch die Abteilungen Beuren und Weilheim sowie die Stadtabeiltung zu weiteren Einsätzen gerufen.

In Summe wurden wir zu folgenden Einsätzen gerufen:
- 6x Baum über Straße
- 2x Wasserschaden in Gebäude
- 1x Blitzschlag in Gebäude
- 1x Dach abgedeckt
- 1x Straße nach Überflutung reinigen
- 1x Hochwasserschutz einrichten

Die Einsatzbilder wurden uns freundlicherweise von Nonstopnews zur Verfügung gestellt.


Fotos

© Feuerwehr Hechingen, Ermelesstraße 7, 72379 Hechingen