Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Freiwillige Feuerwehr Hechingen



15.07.2020


Einsatzbericht

Klein-LKW im Vollbrand auf Bundesstraße 27

Hechingen. Am frühen Abend kam es gestern aus bisher unbekannten Gründen zu einem Brand eines mit Fleisch beladenen Kleintransporters auf der Bundesstraße 27 (B27). Verletzt wurde niemand. Die Freiwillige Feuerwehr Hechingen Abteilung Stadt wurde kurz nach 18 Uhr mit dem Löschzug durch die integrierte Leitstelle (ILS) Zollernalb auf die B27 alarmiert. Gemäß Alarm- und Ausrückeordnung rücken zu diesem Einsatz der Kommandowagen (KdoW), das Löschgruppenfahrzeug (LF 20/16), das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 16/12) aus. Zeitlich verzögert, für einen möglichen Pendelverkehr, stehen noch der Abrollbehälter Wasser/Schaum und das Tanklöschfahrzeug (TLF 16/24), wobei letzteres bei diesem Einsatz nicht benötigt wurde.

Lage

Der Kleintransporter steht im Vollbrand auf dem Verzögerungsstreifen der Abfahrt Hechingen-Süd.

Maßnahmen

Je ein Trupp unter schwerem Atemschutz des LF 20/16 und des HLF 16/12 nahmen ein C-Löschrohr zur Brandbekämpfung vor und konnten den Brand somit innerhalb von wenigen Minuten unter Kontrolle bringen. Die Nachlöscharbeiten zogen sich aufgrund der Isolierung des Transporters Aufbaus hin. Für die Dauer der Brandbekämpfung war die B27 komplett gesperrt.


Fotos

© Feuerwehr Hechingen, Ermelesstraße 7, 72379 Hechingen