Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Freiwillige Feuerwehr Hechingen



14.05.2021


Einsatzbericht

Zimmerbrand

Hechingen. Am Freitagvormittag kam es in Hechingen aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Zimmerbrand in einem Einfamilienhaus. Der Hausbewohner hatte noch vor Eintreffen der Feuerwehr versucht den Brand selbst zu löschen. Die Freiwillige Feuerwehr Hechingen Abteilung Stadt wurde von der Integrierten Leistelle (ILS) mit dem Löschzug bestehend aus Kommandowagen (KdoW), Löschgruppenfahrzeug (LF 20/16), Drehleiter mit Korb (DLA-K 23/12), Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 16/12) und Einsatzleitwagen (ELW 1) alarmiert.

Lage

Die Hausbewohner befinden sich bereits aus dem Gebäude. Aus einem gekippten Fenster dringt tiefschwarzer Rauch. Alle anderen Fenster im Erdgeschoss sind schwarz.

Maßnahmen

Das LF führte sofort mit einem Trupp unter schwerem Atemschutz und mit einem C-Löschrohr Druckluftschaum die Brandbekämpfung über das gekippte Fenster durch. Ein zweiter Trupp unter schwerem Atemschutz ging parallel ins Treppenhaus zur Riegelstellung an die Wohnungseingangstüre ebenfalls mit einem C-Löschrohr Druckluftschaum vor.
Die DLA-K wurde parallel in Stellung gebracht, musste aber über den gesamten Einsatz nicht eingesetzt werden.
Das HLF stellte den Sicherheitstrupp und eine Riegelstellung hinter dem Gebäude.
Der Brand konnte schnell unter Kontrolle und gelöscht werden.

Parallel zur Brandbekämpfung untersuchte der Rettungsdienst die Hausbewohner und brachte zwei Personen mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein nahes gelegenes Krankenhaus.

Mit im Einsatz waren noch die Stadtwerke Hechingen. Die Polizei übernahm die Ermittlung zur Brandursache.


Fotos

© Feuerwehr Hechingen, Ermelesstraße 7, 72379 Hechingen